Weiterbildung
emotion
suchen:
Navigation oben
Navigationspfad
rechte Marginalspalte

Termine


auf Anfrage
Seiteninhalt

Weiterbildungscoach (DBA)


Fragen Sie sich angesichts der Herausforderung des demographischen Wandels, wie Sie als Fach- und Führungskraft dauerhaft die Qualifizierung der Mitarbeiter/innen sichern und Arbeit besser organisieren können?

Mittelständische Unternehmen sowie Betriebe in Industrie und Handwerk profitieren bei der Lösung dieser Anforderungen von der neuen Qualifizierung zum Weiterbildungscoach. Wenn Sie sich für diese zukunftsweisende Qualifizierung entscheiden, sind Sie als Bindeglied und Experte für Mitarbeiter/innen, Vorgesetzte und die Unternehmensleitung in Weiterbildungs-, Entwicklungs- und Lernfragen der Ansprechpartner. D.h., als Berater, Manager und Lernbegleiter beherzigen Sie die Grundidee: Entwicklung des Unternehmens durch Entwicklung der Mitarbeiter/innen. So stellen Sie sich den zukünftigen Anforderungen!

Hierfür geben wir Ihnen konzeptionelle und methodische Kenntnisse wie Fähigkeiten an die Hand, mit denen Sie die Qualifizierungspotenziale der Mitarbeiter/innen erkennen können.

In der Qualifizierung lernen Sie, passgenaue Entwicklungspfade der Mitarbeiter/innen und Führungskräfte zu entwickeln und Sie beraten sie in der Umsetzung des Gelernten. Darüber hinaus vermitteln Sie Lernstrategien und führen Potenzial- wie Kompetenzanalysen durch. Zudem gestalten Sie Lernprozesse und strukturieren die Arbeitsumgebung als Lernumgebung um.

Die Qualifizierung zum Weiterbildungscoach ist berufsbegleitend, modular aufgebaut und folgt unserem Blended-Learning-Konzept. Sie dauert sechs Monate mit 200 Unterrichtseinheiten und umfasst sechs Präsenzveranstaltungen, die jeweils Freitag und Samstag (1,5 Tage) stattfinden. Die wöchentlichen Online-Tutorien dauern 1,5 Stunden und Sie sollten pro Woche ca. drei Stunden für Ihre Selbstlernzeit einplanen.

Kursinhalte:

Modul 1
Grundlagen für das Weiterbildungscoaching
Im ersten Modul lernen Sie für Qualifizierungsprozesse im Betrieb relevante lernpsychologische Grundlagen. Sie beschäftigen sich mit den aktuell diskutierten demographischen Fakten und ihren Auswirkungen auf die Lebens- und Arbeitswelt sowie den Folgen für die Aus- und Weiterbildung. Sie lernen Lernprozesse der Mitarbeiter zu gestalten und ihre Lernmotivation zu fördern.

Modul 2
Personalentwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen
Sie beschäftigten sich hier v. a. mit KMU-spezifischen Aspekten der Personalentwicklung und üben sich selbst als Anwender verschiedener Instrumente und Methoden für Ihre berufliche Praxis. Sie werden für die Kompetenzermittlung im Betrieb relevante Kompetenzfeststellungsverfahren kennen und einsetzen sowie das Durchführen von Potenzialanalysen lernen. Sie erhalten alle notwendigen Tipps und Werkzeuge zur Integration von Lernen in den Arbeitsprozess, zur Schaffung lernförderlicher Rahmenbedingungen und zur Förderung lebenslangen Lernens in Ihrem Betrieb.

Modul 3
Methoden und Instrumente des Weiterbildungscoachings
Im dritten Modul lernen Sie zunächst verschiedene Ansätze und Konzepte der Beratung sowie den Ablauf eines Beratungsgespräches kennen. Darauf aufbauend trainieren Sie praxisnahe Beratungssituationen, in denen es um die fachliche und persönliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter, die Umsetzung analysierter Maßnahmen oder die Unterstützung bei der Entfaltung von Lernkompetenz gehen wird. Den Abschluss des dritten Moduls bildet das Thema Führung. Sie befassen sich mit den verschiedenen Stilen und Instrumenten der Führung und entwickeln Ihre Kompetenzen als Fach- und Führungskraft weiter.
Ziel:
Nach absolvierter Qualifizierung können Sie eine Prüfung zum Weiterbildungscoach (DBA) ablegen. Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen Teil, in dem Sie eine Fallstudie ausarbeiten, die eine realitätsnahe Problemsituation schildert. Diese analysieren Sie und zeigen verschiedene Handlungsalternativen auf. Der fachtheoretische Teil wird in Form einer mündlichen Prüfung abgelegt.
Den DBA-Abschluss erhalten Sie beim Besuch aller drei Module mit anschließender Prüfung. Im Falle einer Modulkombination (Module 1+2 oder Module 1+3) wird Ihnen ein ILL-Zertifikat ausgestellt.
Zielgruppe:
Die Qualifizierung richtet sich an Personen mit
abgeschlossener Berufsausbildung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf und mindestens ein Jahr Berufspraxis
oder
einem sonstigen entsprechendem Ausbildungsberuf und mindestens zwei Jahre Berufspraxis.
Voraussetzung:
PC-Kenntnisse
PC mit Internetzugang
Headset

Abschluss:
Sie erhalten ein ILL-Zertifikat. Die Qualifizierung befähigt eine Prüfung zum Weiterbildungscoach (DBA) abzulegen. Nach abgelegter Prüfung vor einem Prüfungsausschuss der DBA erhalten Sie ein DBA- Zertifikat. Im Falle der Modulkombination von Modul 1 +2 ohne Modul 3 erhalten Sie ein ILL-Zertifikat.
Fachkursförderung: Dieser Kurs wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
Für Unternehmen in Baden-Württemberg und für Privatpersonen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg beträgt diese Förderung pro Teilnehmer 30 % des regulären Kurspreises, für Teilnehmer, die ihr fünfzigstes Lebensjahr vor Kursbeginn vollendet haben, sogar 50 %. Ab dem 65. Lebensjahr muss der Teilnehmer einen Arbeitsvertrag vorlegen, um förderfähig zu sein. Nicht förderfähig sind Beschäftigte von Bund, Ländern und kommunalen Gebietskörperschaften.
Die Förderung kann ausbezahlt werden, bis die Fördersumme dieser Förderperiode ausgeschöpft ist. Danach ist keine Förderung mehr möglich, bis in der nächsten Förderperiode neue Fördergelder bereitstehen!

Kontaktperson: Annemarie Gronover



Kontakt per Email